Neue Saison – Neue Herausforderungen: WAWE Working Equitation Weltmeisterschaften 2018– Neuer Bundestrainer Working Equitation

© Susanne Wiederkehr

Der Vorstand des WED e.V. freut sich seinen neuen Bundestrainer Nuno Avelar vorzustellen.
Nuno Avelar ist hoch motiviert und wird zunächst den Championatskader 2017/18 zusammenstellen.
Daraus wird er das Team formen, welches die deutschen Farben auf den WAWE Working Equitation Weltmeisterschaften 2018 vertreten wird.

Nachdem die deutsche Nationalmannschaft von 2008 bis 2016 vom spanischen Erfolgstrainer Manolo Oliva  trainiert wurde und mehrere Bronze- Silber- und Goldmedaillen bei Welt- und Europameisterschaften gewinnen konnte, übernimmt nun der dreifache portugiesische Meister, Welt- und Europameister Nuno Avelar die Aufgabe des Bundestrainers.

Der Portugiese absolvierte seine Ausbildung zum professionellen Reiter am portugiesischen Nationalgestüt „Coudelaria de Alter“. Stationiert ist Nuno Avelar in Weinheim in der Kurpfalz  und seit vielen Jahren europaweit ein sehr gefragter Trainer und Ausbilder in der Dressur und natürlich der Working Equitation.

Als selbst erfolgreicher Reiter und ehemaliges Mitglied der portugiesischen Nationalmannschaft reizt Nuno Avelar die neue Aufgabe. Er möchte  sein Wissen und seine Erfahrung an die deutschen Kaderreiter weiter geben und sie damit optimal auf das kommende Highlight, nämlich die WAWE Working Equitation Weltmeisterschaften 2018  vorbereiten.

Der Vorstand des WED e.V. bedankt sich ganz herzlich beim scheidenenden Bundestrainer Manolo Oliva für seine hervorragende Arbeit, freut sich auf die Zusammenarbeit mit Nuno Avelar und wünscht ihm viel Erfolg!

Weitere Infos zu Nuno Avelar auf www.nunoavelar.com.

Der Vorstand (AP)

Menü