Jahreshauptversammlung 2019

Protokoll

der Jahreshauptversammlung des Working Equitation Deutschland e.V.

in 44653 Herne, Wiedehopfstraße 200, Gut Steinhausen am 2. Februar 2019

 Teil dieses Protokolls ist die PowerPoint Präsentation die die JHV begleitet hat und als Anlage beigefügt ist.

Top 1

Begrüßung durch den Vorstand (Folie 1-3)

  • Markus Grüter begrüßt um 10:10 die Mitglieder zur JHV des WED e.V.. Die Einladung zur JHV ist zum 8. Januar 2019 fristgerecht ergangen, die Tagesordnung war Teil der Einladung.
  • Die Mitglieder tragen sich in der Teilnehmerliste (Anhang 1) ein, 76 Mitglieder sind persönlich anwesend.
  • Als Versammlungsleiter wird Markus Grüter einstimmig bestimmt.
  • Als Protokollführer wird Arnaud Petit einstimmig bestimmt.
  • Als Rechnungsprüferin wird Nadine Lindenberg einstimmig bestimmt.

Top 2

Jahresbericht des Vorstandes für das abgelaufene Kalenderjahr (Folie 4-7)

  • Zunächst wird die neue Hompage des WED e.V. vorgestellt, die in der JHV 2018 in Aussicht gestellt wurde und im Laufe des Jahres 2018 vor der WM online gegangen ist. Erstellt hat sie ESR Luftbild, Herr Ulrich Rosinger.

Es wird festgestellt, dass nur eine aktuelle und lebendige Internetseite Sinn macht und im Zuge dessen die Mitglieder aufgerufen sind alle Termine für Turniere und Kurse zu melden um die Seite informativ zu gestalten.

  • Der aktuelle Stand der Richterliste wird mit 11 Richtern und 3 Richteranwärter als zu wenig für die wachsende Zahl an Turnieren festgestellt. Hier erfolgt der Aufruf wer noch zögert sich für das Richteramt zu melden, es ist genug Bedarf da.
  • Es wird berichtet, dass im Jahr 2018 2 Rindertrainerkurse organisiert wurden und der WED nun über 25 Rindertrainer im gesamten Bundesgebiet verfügt. Leider werden zu wenige Kurse angeboten. Weitere Rindertrainer werden erst einmal nicht ausgebildet, der Bedarf ist gedeckt, nur sollten diese auch mehr Kurse anbieten.
  • Für die Jugend wurde im Jahr 2018 2 „Austauschturniere“ mit Österreich angeboten: Monheim und Zuckermantelhof. Jeweils 3 Reiter haben teilgenommen.

Die langjährige Jugendtrainerin Katrin Frankenberger wird verabschiedet und der Vorstand bedankt sich bei Ihr für Ihren Einsatz im Namen der Jugend.

  • Folien 8-10 – Markus Grüter zeigt einen Imagefilm und gibt einen Überblick über die Zahlen, Daten und Fakten der Weltmeisterschaft der Working Equitation in München-Riem, die als großer Erfolg und tolle Veranstaltung von allen Beteiligten und der einschlägigen Foren bewertet wird. Michael Wesp bedankt sich bei den über 60 Helfern für fantastisches Teamwork und Gernot Weber beim scheidenden Bundestrainer Nuno Avelar für das überaus erfolgreiche Coaching der Deutschen Equipe.
  • Folien 11-13 – Markus Grüter berichtet über die erfolgreiche Teilnahme der Deutschen Equipe bei der FITE-Europameisterschaft in Eersel in den Niederlanden. Die deutsche Reiterliche Vereinigung (FN) ist Mitglied bei der FITE und durch die Verbundenheit des WED e.V. wurde ein Start an dieser Veranstaltung ermöglicht.
  • Michael Wesp stellt die überaus erfreuliche Entwicklung der Mitgliederzahlen sowie Turnierstarts und geförderten Turniere 2018 vor. (Folien 14 & 15)
  • Auch der Bericht über die Deutschen Meisterschaften 2018 in Thierhaupten/Ötz (Folien 16 & 17) zeigt eine gute Entwicklung.
  • Gernot Weber erläutert die wichtigsten Änderungen im Reglement für das neue Jahr: (Folien 18-20)
  • Die Klasse S wird zukünftig unterteilt in S* und S** wobei die S* eine leichtere Dressuraufgabe und eine Liste mit leichteren Hindernissen erhalten hat.
  • In der Klasse L wird im Trail der fliegende Wechsel als Option eingeführt um den Sprung in die Klasse M zu erleichtern. Hier wirft Mitja Hinzpeter die Bedenken ein, das ein Paar das fliegende Wechsel reitet nicht unbedingt höher bewertet werden darf! Nicola Danner verspricht hier innerhalb der Richter eine klare und faire Regel zu finden.
  • Auch die Rinderarbeitsregeln wurden überarbeitet und vereinfacht um schönere Bilder und weniger Stress für die Tiere zu garantieren. Hier gibt es einige Einwände die diskutiert gehören:

3.1 Mitja Hinzpeter regt an die Rinderscheine für Pferd und Reiter getrennt zu gestalten, so dass Reiter (mit Schein) auch andere Pferd (mit Schein) vorstellen dürfen (zum Beispiel nach Verkauf oder zur Korrektur)

3.2 Außerdem soll darüber diskutiert werden ob S-Reiter nicht generell Pferde ohne Schein vorstellen dürfen.

–              Markus Grüter erklärt der Versammlung die Strukturen der WAWE, der Fite und der FN sowie der Rolle des WED e.V. (Folien 21-24) und übergibt damit an die Gastredner im nächsten Punkt:

Top 3

Gastbeitrag von Thomas Ungruhe, Leiter der Abt. Breitensport der FN und Frau Lucca Aléna Landfried.

Frau Landfried stellt die Zahlen des Pferdesports in Deutschland vor sowie die Ziele, Aufgaben und Struktur der Deutschen Reiterlichen Vereinigung. Außerdem erläutert sie die Kriterien für Anschlussverbände sowie deren Rechte und Pflichten.

Thomas Ungruhe übernimmt und betont, dass wir alle eine große Pferdefamilie sind und die FN den WED e.V. als den verantwortlichen Partner für die Working Equitation sieht und auch international dazu steht (eine Delegation des WED e.V. wurde von der FN zur Tagung der FITE nach Paris geschickt.)

In den kommenden Monaten soll die Kooperation zwischen den großen Bruder (FN) und dem kleinen Bruder (WED) enger werden vor allem was die Organisation von deutschlandweiten Strukturen und Genehmigungen angeht. Ganz wichtig ist Herr Ungruhe auch, dass der WED e.V. eigenständig bleibt und die Hoheit über das Reglement, die Aufgaben und den Sport behält!!! Nicht umsonst verweist die WBO (Wettbewerbsordnung der FN) auf unser Reglement.

Nicola Danner bedankt sich bei Frau Landfried und Herrn Ungruhe und hält ein Plädoyer für den Deutschen Pferdesport und die Rolle der FN und betont noch einmal, dass niemand Angst vor der FN oder der „FNisierung“ der Working Equitation haben muss. Sie ruft die Mitglieder dazu auf mehr Aufklärung außenrum zu betreiben und den Geist des WED nach außen zu tragen.

Top 4

Finanzbericht des Kassenwartes (Folie 26)

Michael Wesp stellt den Mitgliedern die Einnahmen und Ausgaben des Jahres 2018 anhand des Kassenberichtes vor.

Top 5

Bericht des Rechnungsprüfers (Folie 27)

Nadine Lindenberg bestätigt die Prüfung der Kasse und lobt die perfekte Buchführung.

Top 6

Entlastung des Vorstandes (Folie 28)

Markus Grüter bitte die anwesenden Mitglieder den Vorstand zu entlasten. Die anwesenden  Mitglieder entlasten den Vorstand einstimmig! 

Top 7

Neuwahlen des Vorstandes (Folie 29)

Markus Grüter schlägt Michael Haun als Wahlleiter vor, der von der Versammlung einstimmt angenommen wird.

Michael Wesp steht für eine Wiederwahl nicht mehr zur Verfügung.

Markus Grüter schlägt Nadine Lindenberg als seine Nachfolgerin vor und stellt der Versammlung den Vorstand ansonsten unverändert zur Wiederwahl vor.

Er fragt ob sich weitere Kandidaten zur Wahl aufstellen lassen möchten -> es gibt keine anderen Kandidaten.

Die Mitglieder stimmen anhand farbiger Karten.

Die Stimmzettel werden in der Mittagspause ausgezählt mit folgendem Ergebnis aus 76 stimmberechtigen:

Markus Grüter erhält 70 Stimmen

Nicola Danner erhält 70 Stimmen

Gernot Weber erhält 70 Stimmen

Arnaud Petit erhält 66 Stimmen

Nadine Lindenberg erhält 72 Stimmen

Michael fragt jeden einzelnen ob er die Wahl annimmt und alle nehmen die Wahl an. Markus Grüter heißt Nadine Lindenberg im Team willkommen.

Top 8

Bericht des Vorstandes über Vereinsziele für das kommende Jahr (Folien 31-43)

  • Zur besseren Jugendförderung wird ein neues Team, bestehend aus Mirjam Wittmann und Christian Laukemper eingesetzt um die Organisation, Ausbildung und Weiterbildung der Jugendlichen zu fördern. Christian Laukemper stellt hierzu das gemeinsame Konzept vor siehe Folien 31-35

Das erklärte Ziel ist die erfolgreiche Teilnahme mit einer deutschen Jugendequipe an der FITE-EM im September und der (noch nicht definierten) WAWE-EM sowie als kurzfristiges Ziel die erfolgreiche Teilnahme bei Pferd International. Der Jugendarbeit werden hierzu erst einmal € 3000 zur Verfügung gestellt.

  • Die Richterausbildung soll weiter vorangetrieben werden, ein weiterer Lehrgang beginnt gleich im Anschluss an die JHV – zur Information, die „Laufzettel“ für Richterausbildung sowie deren Richtlinien stehen auf der Homepage zum Download bereit. (Folie 36 & 37)
  • Die Deutschen Meisterschaften finden 2019 auf Schloss Wickrath statt (Folie 38) Nachdem sich außer Wickrath nur noch Thierhaupten/Ötz für die Ausrichtung der DM beworben haben regt Markus Grüter an diese Veranstaltung entweder für mehrere Jahre an einem Ort oder im turnusmäßigen Wechsel abzuhalten. So könne sich die Veranstalter besser darauf einstellen und die Qualität der Veranstaltung steigt. 2019 gibt es keinen Zuschuss vom WED e.V.
  • Regionale Meisterschaften wird es vorerst keine geben bevor hierfür kein Konzept ausgearbeitet ist. (Folie 39)
  • Die Idee der WED e.V. zertifizierten Turniere (Folie 40) wird weiter verfolgt mit dem Versprechen vorgefertigte Formular für Ausschreibung, Nennung und Ergebnisverarbeitung zur Verfügung zu stellen. Gleichzeit formulierte Arnaud Petit die Bitte sich mit dem Turnierprogramm der FN „Toris“ auseinander zu setzen, dass schon viel für Working Equitation kann und das Leben erleichtert. Ulrich Rosinger bietet sich außerdem an auf Basis der Ergebnislisten zukünftig Ranglisten führen zu können und zu wollen.
  • Zukünftig sollen nicht nur Turniere gefördert werden sondern außerdem die Teilnahme von WED-Mitgliedern auf Lehrgängen von Trainern die ebenfalls WED-Mitglied sind. Hierfür wird auf der Homepage ein Formular bereitgestellt, das einmal im Jahr abgerechnet wird. (Folie 41)
  • Definitiv muss ab 2019 jeder Turnierteilnehmer ab der Klasse L WED-Mitglied sein. (Folie 42)
  • Es wird auf die Richterschulungen hingewiesen und noch einmal bestätigt, dass es erst einmal keine Rindertrainerschulung geben wird. (Folie 43)

Top 9

Terminplanung (Folie 44-46)

Markus Grüter gibt einen Ausblick auf die bereits angemeldeten Veranstaltungen 2019 und freut sich, dass es jedes Jahr mehr werden. Es erfolgt noch einmal der Aufruf die Turniere beim WED zu melden, so dass sie übersichtlich auf der Homepage veröffentlicht werden können.

An Messen ist 2019 nur die Equitana geplant.

Top 10

Verschiedenes

  • Anja Ötting regt an Regionalsprecher einzusetzen. Da diese Idee schon länger im Vorstand diskutiert wurde bringt Markus Grüter sofort die „Interessengemeinschaften“ (Folie 47) sogenannte IG´s ins Spiel und die Versammlung bestätigt den Vorschlag des Vorstandes, dass Mitgliedergruppierungen von min. 15 Personen sich als IG mit einem IG-Sprecher beim WED e.V. melden sollen.
  • Die Frage nach einem Newspaper kommt wieder auf- es gibt keine Wortmeldung wer es machen würde.
  • Es gibt eine kurze Diskussion über Ausrüstungsfragen (Kimblewick/aufgestellte Gerte) die aber ins Leere laufen.

Top 11

Schlusswort des Vorsitzenden

Markus Grüter übergibt das Schlusswort Nicola Danner die noch einmal alle Mitglieder darum bittet, den Sport positiv und vor Elan nach außen zu tragen, Wünsche und Fragen nicht über die sozialen Medien zu diskutieren, sondern diese zielgerichtet beim Vorstand vorzubringen. Außerdem formuliert sie noch einmal die Aufforderung sich aktiv am Vereinsleben zu beteiligen und andere dafür zu begeistern. Jeder soll sich die Fragen stellen, was er vom Verein hat, was der Verein ihm bietet und welche Dinge man aktiv in die Tat umsetzen kann.

Die Mitgliederversammlung wird um 16.25 von Markus Grüter geschlossen.

Die Anwesenheitsliste (Anhang 1), die PowerPoint Präsentation (Anhang 2) sowie das Reglement 2019 des WED sind Teil dieses Protokolls über die Jahreshauptversammlung des WED e.V.

Markus Grüter                                                                                               Arnaud Petit

  1. Vorstand Protokollführer

Download Protokoll - Jahreshauptversammlung 2019 (356 Downloads)
Download Bericht des Vorstands - Jahreshauptversammlung 2019 (426 Downloads)

Jahreshauptversammlung 2018

Protokoll

der Jahreshauptversammlung des Working Equitation Deutschland e.V.
in 91126 Schwabach am 08.02.2018

Top 1

Begrüßung durch den Vorstand

  • Markus Grüter begrüßt um 10:22 die Mitglieder zur JHV des WED e.V.. Die Einladung zur JHV ist zum 11. Januar 2018 fristgerecht ergangen, die Tagesordnung war Teil der Einladung.
  • Die Mitglieder tragen sich in der Teilnehmerliste (Anhang 1) ein, 54 Mitglieder sind persönlich anwesend, außerdem 4 Nicht-Mitglieder. Es wird einstimmig von der MV beschlossen, dass diese ohne Stimmrecht der Versammlung beiwohnen dürfen.
  • Als Versammlungsleiter wird Markus Grüter einstimmig bestimmt.
  • Als Protokollführer wird Arnaud Petit einstimmig bestimmt.
  • Als Rechnungsprüferin wird Anne Kuhnlein einstimmig bestimmt.

Top 2

Jahresbericht des Vorstandes für das abgelaufene Kalenderjahr

  • Zunächst wird die erfreuliche Entwicklung der Mitgliederzahlen Der WED e.V. verzeichnet im Kalenderjahr 2017 eine Zunahme von 99 Mitglieder und zählt zum Tag der MV 259 Mitglieder à Einzelheiten Anhang Seite 5
  • Auch 2017 wurde der Verein und die Disziplin an zahlreichen Messen vorgestellt, 2 der wichtigsten wurden detailliert von Markus Grüter vorgestellt: Equitana und Pferd & Jagd Hannover à Einzelheiten Anhang Seite 6
  • Michael Wesp gibt einen Überblick über die Förderung der Turniere und betont, dass dies eines der Ziele, welches in der Satzung festgeschrieben sind, ist. Genannt wurden 13 (davon 8 mit Rinderarbeit) mit € 2600 geförderten Turniere mit 64 Prüfungen und 1820 Starts. Dafür zahlte der WED eine Nenngeldunterstützung von € 3220.

à Einzelheiten Anhang Seite 7

  • Markus Grüter berichtet, dass die Deutschen Meisterschaften das erste Mal nicht direkt vom WED veranstaltet wurden sondern in das bestehende Turnier von Mitja Hinzpeter integriert wurden. An diesem Verfahren wird auch 2018 festgehalten. à Einzelheiten Anhang Seite 8
  • Nicola Danner berichtet über die erste abgehaltene Richterschulung die ein voller Erfolg war und auch wiederholt werden soll. Wegweisend war, dass die Schulung länderübergreifend verstanden wurde um eine einheitliche Auffassung des Sports zu erreichen. So soll der Austausch mit den Nachbarländern weiter gefördert werden. Gernot Weber dankt Nicola Danner für das kostenlose abhalten der Schulung und berichtet über die erste Berührung ausgewählter Reiter mit den neuen Dressuraufgaben die auf dieser Schulung das erste Mal vorgestellt, diskutiert, korrigiert und verabschiedet wurden. Außerdem wurde der erste Rindertrainerkurs abgehalten welcher zusammen mit der Richterschulung € 2855 in die Vereinskasse brachte.

Anschließend gratuliert Nicola Danner Birte Ostwald und Gabriele Hey zur offiziellen WED-Richterernennung und überreicht die Urkunde.

Arnaud Petit macht auf das Download „Wie werde ich Richter“ auf der Homepage aufmerksam um evtl. Interessierte zu informieren  à Einzelheiten Anhang Seite 9 und 10

  • Gernot Weber berichtet über die erstmalig organisierte Rindertrainerschulung in Zusammenarbeit mit den erfahrenen Trainern Thomas Türmer, Mitja Hinzpeter, und Mihai Maldea wo alle (20 Teilnehmer) bestehenden Rindertrainer und Rindertraineranwärter anwesend waren.

Das Ziel ist bis 2019 ein Trainer-Booklet zu erstellen mit dessen Ausarbeitung Christian Laukemper  in Zusammenarbeit mit Thomas Türmer und Mirjam Wittmann bereits begonnen hat. Hier wird der  Inhalt und die Qualität der Ausbildung von Mensch und Pferd erklärt, geregelt und anschaulich darstellt. à Einzelheiten Anhang Seite 11

  • Gernot Weber weist auf den Erwerb einer kleinen Zeitmessanlage durch den Verein hin, die die Mitglieder gegen ein Nutzungsentgeld von € 100 ausleihen können um verlässliche Ergebnisse auf ihren Turnieren zu haben. à Einzelheiten Anhang Seite 12

Top 3

Finanzbericht des Kassenwartes

Michael Wesp stellt den Mitgliedern die Einnahmen und Ausgaben des Jahres 2017 anhand des Kassenberichtes vor. à Einzelheiten Anhang Seite 13/14

Top 4

Bericht des Rechnungsprüfers

Anne Kuhnlein bestätigt die Prüfung der Kasse und lobt die perfekte Buchführung.

Top 5

Entlastung des Vorstandes

Roland Kunze bitte die anwesenden Mitglieder den Vorstand zu entlasten. Die anwesenden 54 Mitglieder entlasten den Vorstand einstimmig!

Top 6

Veranstaltungen/ Turniere 2018

  • Markus Grüter gibt einen Ausblick auf das kommende Jahr mit den geplanten Veranstaltungen – allen voran die Weltmeisterschaft Working Equitation mit Zahlen und Fakten à Einzelheiten Anhang Seite 17/18/19
  • Arnaud Petit präsentiert die neu gewonnenen Sponsoren die den Championatskader des WED ausstatten werden.
  • Markus Grüter erzählt die Idee Merchandisingprodukte zu vermarkten und für die Helfer der WM zur Verfügung zu stellen und macht zuletzt einen Aufruf zum Helfen und mit auf Sponsorensuche zu gehenà Einzelheiten Anhang Seite 20.
  • Die geplanten und angemeldeten Turniere 2018 werden vorgestellt à Einzelheiten Anhang Seite 21
  • Gernot Weber gibt einen Einblick in das Überarbeitete Reglement 2018 in dem vor allem die gesamten Dressuraufgaben neugestaltet wurden, das Rinderreglement komplett überarbeitet und viele Stellen im Reglement deutlicher und präziser geschrieben wurden à siehe aktuelle Fassung Reglement 2018, Änderungen blau gekennzeichnet.

Top 7

Bericht des Vorstandes über Vereinsziele für das kommende Jahr

  • Die Homepage des WED wird neu aufgesetzt. Markus Grüter dankt Michael Lackermaier für seine bisherige ehrenamtliche Pflege der bestehenden Homepage.
  • Mehrere Angebote wurden eingeholt um die Homepage neu zu gestalten und professionell aktuell zu halten und das Angebot von Herrn Ulrich Rosinger – ESR Luftbild mit einem Vertrag bis zum Ende der Legislaturperiode dieses Vorstandes angenommen. à Einzelheiten Anhang Seite 24
  • Weitere Ziele, bzw. in Arbeit genommene und laufende Projekte werden vorgestellt

à Einzelheiten Anhang Seite 25

Markus Grüter macht einen Aufruf an die Versammlung, wer die Erstellung eines quartalsweise verteilten Newsletters in Angriff nehmen würden. Kerstin Minks, Michael Haun und Anne Kuhnlein erklärten sich nach kurzer Beratung bereit Gespräche zu diesem Thema aufzunehmen.

  • Es gibt die Anregung vom Bundestrainer Nuno Avelar die Reglements der WAWE und des WED in die jeweilige andere Sprache zu übersetzen um Missverständnissen vorzubeugen. Nicole Kramer warf ein, dass die Niederländer bereits dabei wären das Reglement des WED zu adaptieren, so dass eine Übersetzung grundsätzlich als sinnvoll betrachtet wird.
  • Markus Grüter regt an, nachdem viele Mitglieder auf Messen geworben wurden auf denen die Aufnahmegebühr ausgesetzt wurde, diese generell zu streichen und die MV wird gefragt ob sie mit der Streichung der der Aufnahmegebühr einverstanden wäre. Dies wurde einstimmig bejaht!
  • Es wird über die Strukturierung der Beiträge diskutiert und die alte Regelung beibehalten: à bis 21 Jahre € 50, ab 21 Jahren € 100
  • Es wurde der Vorschlag erörtert einen Familienbeitrag einzuführen bei dem das erste Mitglied € 100, und jedes weitere Mitglied € 50 zahlt. Dieser Vorschlag wird von der MV einstimmig angenommen.
  • Das sogenannte Fördermitglied mit einem Beitrag von € 50 bleibt bestehen. à Einzelheiten Anhang Seite 26
  • Der Vorstand äußert die Vision langfristig Landeskommissionen mit Regionalsprechern ähnlich dem FN-System einzurichten um den Mitgliedern in den einzelnen Bundesländern näher zu sein und bitte die MV um entsprechende Gespräche und Diskussionen aufzunehmen à Einzelheiten Anhang Seite 27
  • Der Vorstand stellt die neu erstellte Sponsorenmappe vor, die den Mitgliedern digital zur Verfügung gestellt wird mit der Bitte um Verbreitung und mit Dank an Birte Ostwald die sie erstellt hat. à Einzelheiten Anhang Seite 28
  • Michael Wesp stellt die Idee vor ein WED-Zertifikat zu erschaffen, welches die Qualität der Turniere steigern soll. Hierzu stellt er ein schlüssiges Konzept vor welches von der MV ohne Diskussionen abgenickt wird. à Einzelheiten Anhang Seite 29-34
  • Markus Grüter gibt einen Ausblick auf Gespräche mit den Nachbarländern eine internationale Turnierserie in Gang zu bringen um den Sport für größere Sponsoren attraktiver zu machen à Einzelheiten Anhang Seite 35
  • Geplant wird mittelfristig die Jugendarbeit vermehrt zu fördern und eine internationale Jugendmannschaft zu etablieren um an Jugendchampionaten teilzunehmen. Erste Ideen und Gespräche laufen mit Katrin Frankenberger und Carolin Hogrefe die hier die Planung übernommen haben. à Einzelheiten Anhang Seite 36

Top 8

Verschiedenes

  • Michael Haun bringt die Bedenken ein, dass viele Menschen nicht genau wissen was der WED ist und wie man dies ändern kann, bestätigt aber zugleich, dass durch die gesteckten Ziele des WED die Frage soweit beantwortet wurde mit dem Hinweis, dass auch die sozialen Auftritte lebendiger werden sollen und müssen.
  • Conny Mertens schlägt vor, dass die anerkannten Trainer einen Trainingstag sponsern sollen um die Working in Vereinen bekannter zu machen
  • Birgit Ohnesorg schlägt den Veranstalter vor zusätzlich noch Jugendreiterprüfungen in die Turniere einzubinden, die WBO gibt diese Prüfung her.
  • Markus Grüter schlägt vor mehr 1-Tages-Trainingsturniere zu veranstalten
  • Gernot Weber reagiert auf immer wiederkehrende Vorschläge gebisslose Zäumungen zuzulassen und weist darauf hin, dass solche Prüfungen im aktuellen Reglement in Verbindung mit der Reitlehre nicht gewertet werden können, schließt aber die Bereitschaft nicht aus auf den Trend zu reagieren sollte er sich durchsetzen.
  • Mirjam Wittmann regt die Aufnahme von Jungpferdeprüfungen in den unteren Klassen für Profis an. Auch hier möchte man auf die vermehrte Anfrage warten.

Top 9

Schlusswort des Vorsitzenden

Markus Grüter beschließt die Versammlung mit einem Gedicht über das Ehrenamt und richtet noch einmal den Appell an die Mitglieder, dass ein Verein nur durch die Mitarbeit aller existieren kann.

Nicola Danner bedankt sich herzlich bei den Mitgliedern für Ihr zahlreiches Kommen und wünscht allen einen guten Heimweg.

Die Mitgliederversammlung wird um 14:40 geschlossen.

Die Anwesenheitsliste (Anhang 1), die PowerPoint Präsentation (Anhang 2) sowie das Reglement 2018 des WED sind Teil dieses Protokolls über die Jahreshauptversammlung des WED e.V.

Download Tagesordnung - Jahreshauptversammlung 2018 (370 Downloads)
Download Bericht des Vorstands - Jahreshauptversammlung 2018 (440 Downloads)

Menü